bwp@ 27 - Dezember 2014

Berufsorientierung

Hrsg.: Karin Büchter, H.-Hugo Kremer & Andrea Zoyke

Portrait Karin BüchterPortrait H.-Hugo KremerPortrait Andrea Zoyke
Karin Büchter (Helmut Schmidt Universität, Universität der Bundeswehr Hamburg),
H.-Hugo Kremer (Universität Paderborn) &
Andrea Zoyke (Universität Hamburg)

Editorial

Teil A: Strukturelle und institutionelle Bedingungen von Berufsorientierung

Dietmar Heisler (Universität Erfurt)

Berufsorientierung im Spannungsfeld von Bildung und Marketing

Joanna Burchert (Universität Bremen), Eileen Lübcke (Universität Bremen) & Andreas Saniter (Universität Bremen)

„Ich will mich eher konzentrieren Richtung Altenpflege und Sicherheitsdienst“. Berufsorientierung im Übergangssystem Einstiegsqualifizierung: Eine Fallstudie.

Franciska Mahl (Deutsches Jugendinstitut e.V), Tabea Schlimbach (Deutsches Jugendinstitut e.V.) & Birgit Reißig (Deutsches Jugendinstitut e.V.)

„Ich muss mich noch informieren (lassen).“ Berufsorientierungsprozesse im Zusammenspiel von individuellem Handeln und institutioneller Unterstützung

Gregor Thurnherr (Pädagogische Hochschule St. Gallen)

Transnationale Mobilität in der beruflichen Erstausbildung – Beeinflussende Faktoren in der Phase der Berufsorientierung für eine grenzüberschreitende Mobilität

Monika Müller (†) (Hochschule der Bundesagentur für Arbeit) & Ingo Blaich (TU Dresden)

Berufsorientierung im Netz. Wie rezipieren Jugendliche berufswahlrelevante Informationen im Internet?

Ulrich Weiß (Universität Wuppertal)

„Like a Boss!“ – Eine subjektzentrierte Perspektive auf verzögerte Übergänge bei Jugendlichen im Berufsgrundbildungsjahr

Eckart Diezemann (Universität Siegen)

Berufsorientierung als CASTING? Bericht und Reflexion zu einer subjektbezogenen Konzeption

Teil B: Berufsorientierung als Kompetenzförderung und im Kontext individueller Entwicklung

Rita Meyer (Universität Hannover)

Berufsorientierung im Kontext des Lebenslangen Lernens – berufspädagogische Annäherungen an eine Leerstelle der Disziplin

Raphaela Schreiber (Universität Jena) & Matthias Söll (Universität Jena)

Berufsorientierung als kontinuierliche Entwicklungsaufgabe – Eine empirische Studie über den Zusammenhang von Arbeitsbedingungen, Berufsbiographien und Berufsorientierung

Sonja Bandorski (Universität Bremen) & Frank Molzow-Voit (Universität Bremen)

Fachprofile beruflicher (Un-)Sicherheit – Konsequenzen einer Prekarisierung des Arbeitsmarktes für die Berufsorientierung

Günter Ratschinski (Universität Hannover)

Berufswahlbereitschaft und -fähigkeit als Metakompetenz aus Identität, Adaptabilität und Resilienz. Eine neue Konzeptualisierung der Zielgröße von Berufsorientierungsmaßnahmen

Matthias Gehrig (Universität Erlangen-Nürnberg), Nicole Kimmelmann (Universität Erlangen-Nürnberg) & Gaby Voigt (Universität Erlangen-Nürnberg)

Sprachsensibilität – Herausforderung bei der Kompetenzfeststellung im Rahmen der Berufsorientierung

Teil C: Lerntheoretische und didaktische Aspekte der Berufsorientierung

Jane Porath (Universität Oldenburg)

Beförderung der Berufsorientierung von Jugendlichen im beruflichen Übergangssystem auf der Folie eines konstruktivistisch-kognitionstheoretischen Lernverständnisse

Linda Vieback (Universität Magdeburg) & Stefan Brämer (Universität Magdeburg)

Praxisorientiertes Lernen – Berufsorientierung als didaktische Verknüpfung technischer und ökonomischer Bildungsinhalte

Martina von Gehlen (Pädagogische Hochschule Freiburg) & Anne-Marie Grundmeier (Pädagogische Hochschule Freiburg)

Textilberufe Hands-on: Lehramtsstudierende entwickeln einen Berufsorientierungspfad für textile Ausbildungsberufe

Anna Therese Lucht (Universität Hamburg)

Ethnographie einer Schülerfirma: Welches Verständnis von Berufsorientierung zeichnet sich bei den Lehrkräften und den SchülerInnen ab?

Christian Staden (Universität Bremen)

Aus Erfahrungen von Lehrkräften im Umgang mit dem Berufswahlpass lernen – Ergebnisse einer qualitativen Studie