bwp@ 30 - Juni 2016

Inklusion in der beruflichen Bildung

Hrsg.: H.-Hugo Kremer, Karin Büchter & Ulrike Buchmann

Portrait H.-Hugo KremerPortrait Karin BüchterPortrait Ulrike Buchmann
H.-Hugo Kremer (Universität Paderborn),
Karin Büchter (Helmut-Schmidt-Universität Hamburg) &
Ulrike Buchmann (Universität Siegen)

Editorial bwp@30: Inklusion in der beruflichen Bildung

Teil A: Inklusion, Struktur und Reformbedarf in der beruflichen Bildung

Dietmar Heisler (Universität Paderborn)

Inklusion als Herausforderung für das Übergangssystem und die berufliche Integrationsförderung. Ein Diskussionsansatz zu Exklusionskritik und De-Segregationsforderungen

Martin Koch (Universität Hannover)

Inklusion an berufsbildenden Schulen in Niedersachsen: Zur regionalen Differenzierung von Zielgruppen, pädagogischen Kulturen und Handlungskonzepten

Christina Keimes (RWTH Aachen) & Volker Rexing (RWTH Aachen)

Heterogenität – domänenspezifische Konkretisierung eines komplexen Phänomens im Berufsfeld Bautechnik als Basis einer inklusiven Fachdidaktik

Andrea Zoyke (Universität zu Kiel)

Inklusive Bildungsgangarbeit in beruflichen Schulen – Herausforderungen und Perspektiven

Marcel Schweder (TU Dresden)

Inklusion/Exklusion par excellence – Der Freiheitsentzug als Vorbild für die Programme des Erziehungssystems

Christoph Metzler (Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.) & Susanne Seyda (Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.)

Erwartete und tatsächliche Hemmnisse und Lösungen für und in der Ausbildung von Menschen mit Behinderung aus Unternehmenssicht

Christiane Thole (Universität Hamburg)

Inklusive ökonomische Bildung: eine Aporie? – Reflexionen zum Verhältnis der Fachdidaktik Wirtschaftswissenschaften zu ihrem Fach

Teil B: Gestaltung und Professionalisierung der Berufsbildung mit Inklusionsperspektive

Claudia Hofmann (Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik/ Forschung und Entwicklung) & Simone Schaub (Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik/ Forschung und Entwicklung)

Junge Berufsleute mit Beeinträchtigungen beim Einstieg in den Arbeitsmarkt und die Rolle von „Supported Education“

Marianne Friese (Universität Gießen)

Bedeutung inklusiver Berufsbildung für Care Work

Antje Barabasch (EHB IFFP IUFFP), Urusla Scharnhorst (EHB IFFP IUFFP) & Seraina Leumann (EHB IFFP IUFFP)

Flüchtlingsintegration in den Arbeitsmarkt – Das Beispiel Schweiz

Gero Scheiermann (Universität Duisburg-Essen) & Marcel Walter (Universität Duisburg-Essen)

Flüchtlingsintegration durch berufliche Bildung – neue Herausforderungen und improvisierte Lösungen in einem alten Handlungsfeld

Monika Kastner (Universität Klagenfurt)

Inklusion durch Erwachsenenbildung – mehr als nur eine utopische Hoffnung? Eine Bildungsintervention für formal gering qualifizierte Erwachsene im Kontext des Nationalen Qualifikationsrahmens

H.-Hugo Kremer (Universität Paderborn) & Marie-Ann Kückmann (Universität Paderborn)

Multiprofessionelle Teamarbeit oder multiprofessionelle Akteure: Studie zur inklusiven Bildungsgangarbeit in der Ausbildungsvorbereitung

Teil C: Individuelle Entwicklung, Lehren und Lernen in der beruflichen Bildung mit Inklusionsperspektiv

Ursula Bylinski (Fachhochschule Münster)

Gestaltung individueller Entwicklungsprozesse und inklusiver Lernsettings in der beruflichen Bildung

Eckart Diezemann (Universität Siegen)

Entwicklungs- und potentialsensible Inklusion in Transitionsprozessen

Lena Bergs (Universität zu Köln) & Mathilde Niehaus (Universität zu Köln)

Bedingungsfaktoren der Berufswahl bei Jugendlichen mit einer Behinderung. Erste Ergebnisse auf Basis einer qualitativen Befragung

Petra Frehe (Universität Paderborn) & H.-Hugo Kremer (Universität Paderborn)

Ausbildungsvorbereitung als Domäne – Inklusion in der Exklusion?

Cortina Gentner (Hamburger Institut für Berufliche Bildung)

Produktionsschulen in Hamburg. Auf dem Weg zur inklusiven Ausbildungsvorbereitung?!

Jane Porath (Universität Oldenburg) & Andreas Slopinski (Universität Oldenburg)

Die Bedeutung von Diversity in kaufmännisch-verwaltenden Schulbüchern

Dino Cubela (TU Kaiserslautern), Thomas Prescher (TU Kaiserslautern) & Jan Hellriegel (TU Kaiserslautern)

Mobiles Lernen als Ressource inklusiver Bildung: Anforderungskriterien für die individuelle Förderung in der beruflichen Erstausbildung im Elektrohandwerk (Projekt KOLA, BMBF)

Silvia Pool Mag (Pädagogische Hochschule Zürich) & Reto Jäger (Universität Zürich)

Inklusive Berufsbildung unter besonderer Berücksichtigung berufsintegrativer Kompetenzen von Ausbildenden in Lehrbetrieben des ersten Arbeitsmarkts

Alexandra Bach (Universität Kassel), Christian Schmidt (Universität Kassel) & Christian Schaub (Universität Kassel)

Professionalisierung von Lehrkräften für eine inklusive gewerblich-technische Berufsbildung