bwp@ Spezial AT-1 - September 2018

Wirtschaftspädagogische Forschung und Impulse für die Wirtschaftsdidaktik

Beiträge zum 12. Österreichischen Wirtschaftspädagogikkongress

Hrsg.: Bettina Greimel-Fuhrmann

Der Erkundungsauftrag im Rahmen einer konnektivitäts-orientierten Praktikumsdidaktik

Beitrag von Annette Ostendorf
bwp@-Format:

Das Sparkling Science Projekt Pearl (Praktikant/inn/en erforschen ihr Arbeiten und Lernen) wurde kürzlich an der Universität Innsbruck abgeschlossen. In diesem Projekt, in dem Schüler/innen der vierten Jahrgangsstufe an zwei österreichischen berufsbildenden höheren Schulen als Co-Forschende eingebunden waren, wurde ein erheblicher Umfang an Daten erzeugt, interpretiert und konzeptionell verdichtet. Vorgestellt werden Eckpunkte einer daraus hervorgegangenen Praktikumsdidaktik, also einer Perspektive zur Gestaltung von Lehr- Lernprozessen im Betriebspraktikum. Betriebspraktika werden hier als Konglomerat aus Lernorten und Lernphasen, in dessen Zentrum die betriebliche Pra­xisphase steht, interpretiert. Die Verbindung und gegenseitige Bezugnahme zwischen betrieblichen und schulischen Lernorten sowie zwischen den Phasen der Vorbereitung, Begleitung und Nachberei­tung werden als wesentliche qualitätsstiftende Elemente einer Praktikumsdidaktik betrachtet. Erläutert werden in diesem Beitrag die Aufgaben des schulischen Praktikumsmanagements bei der Begleitung des Betriebspraktikums mit einem Erkundungsauftrag.

.

Zitieren des Beitrags

Ostendorf, A. (2018): Der Erkundungsauftrag im Rahmen einer konnektivitätsorientierten Praktikumsdidaktik. In: bwp@ Spezial AT-1: Wirtschaftspädagogische Forschung und Im­pulse für die Wirtschaftsdidaktik – Beiträge zum 12. Österreichischen Wirtschaftspädagogik­kongress, 1-13. Online: http://www.bwpat.de/wipaed-at1/ostendorf_wipaed-at_2018.pdf (13.09.2018).